Wohnzimmer mit gedecktem Kaffeetisch im Bungalow
Gruppe Menschen vor der Gastwirtschaft
Treppe in den zerstörten Bunker
Menschen sitzen an Tischen in der Gartenwirtschaft
historische Notrufsäule
Eingang zum Wasserhochbehälter

Auf dem Marktplatz

Nach und nach wird hier ein kleiner Marktplatz stehen, mit allem, was man sich nur vorstellen kann. Wir stehen noch am Anfang der Aufbauarbeiten. Aber einiges ist schon jetzt zu sehen.

Die Nissehütte im LVR-Freilichtmuseum Kommern von der Seite aus gesehen. Foto: LVR-Freilichtmuseum Kommern, Hans-Theo Gerhards

Nissenhütte

Sie gelten noch heute als Symbol der Nachkriegzeit. Nach dem Zweiten Weltkrieg dienten Nissenhütten zahlreichen ausgebombten Familien und vertriebenen Flüchtlingen als improvisierte Unterkünfte.

Fertighaus mit Garten im Quellekatalog aus den 1960er Jahren

Quelle-Fertighaus von 1965

Für das Ehepaar Uhlmann im Pulheimer Stadtteil Stommelerbusch ging 1965 der Traum vom eigenen Haus in Erfüllung. Aus dem Quelle-Katalog hatten sie sich den größten Typ des Serienhauses bestellt, den das Versandhaus damals anbot.

Familie mit Vater, Mutter und Kind auf dem Arm steht vor dem Bungalow

Bungalow Kahlenbusch

Noch vor Eröffnung des LVR-Freilichtmuseums Kommern wurde 1959 an dessen Peripherie ein Flachdachbungalow errichtet.

Blick in die Ausstellng in der Flüchtlingsunterkunft. Foto: LVR-Freilichtmuseum Kommern, Hans-Theo Gerhards

Übergangswohnheim für Asylbewohner

Die Containeranlage stammt aus Titz-Opherten. Sie wurden 1991 von einer Dürener Firma als Übergangsheim für Asylbewerber aufgestellt. Der Großteil der Bewohner waren in den 1990er Jahren Flüchtlinge aus dem Balkan-Krieg.

Ausblick von der Gartenwirtschaft

Gartenwirtschaft Zur schönen Aussicht

Genießen Sie die Aussicht in der Gartenwirtschaft bei einer Limonade

mehr zur Gartenwirtschaft

Haus aus Schöneseiffen auf dem Marktplatz Rheinland

Torhaus Schöneseiffen

Das Torhaus aus Schöneseiffen stammt aus dem Jahr 1742. Es wird im Museum als Nebengebäude für die Gaststätte Watteler aufgebaut.